Ratenkredit stellt sich vor
Der Ratenkredit ist ein Darlehen, welches Privatpersonen für verschiedene Zwecke z.B. für den Erwerb eines Autos in Anspruch nehmen können. Typisch für einen Ratenkredit ist es, dass er über einen bestimmten, vorher definierten Zeitraum hinweg läuft. Die Rückzahlung erfolgt in gleichbleibenden monatlichen Raten. Jede Rate enthält einen Tilgungsanteil sowie einen Zinsanteil.
Meistens sind es Privatleute, die einen Ratenkredit aufnehmen. Deshalb wird er von Banken auch als Konsumentenkredit bezeichnet. In den meisten Fällen wird für einen Ratenkredit von der Bank keine Stellung von Sicherungen verlangt. Wenn die Bonität des jenigen, der den Ratenkredit beansprucht, jedoch nicht gut genug ist, verlangt die Bank oft einen Bürgen, also eine zweite Person. Es ist auch möglich, mit Stellung von werthaltigen Sicherheiten zu garantieren.
Zum monatlichen Tilgungsanteil kommen oft noch Bearbeitungsgebühren von der Bank sowie Zinsen und manchmal sogar eine Risikoversicherung hinzu.
Der Markt für Ratenkredite ist sehr groß. Es empfiehlt sich, immer mehrere Angebote einzuholen und detailliertere Informationen über jedes Ratenkredit-Angebot zu erfahren. Gute Ratenkredite gibt es auch im Internet, weil Internetanbieter weniger Laufkosten haben als Filialbanken. Mehr denn je lohnt es sich daher, sich erst einmal einen Überblick über günstige Online-Kredite im Internet zu verschaffen. Es gibt hervorragende Online-Kreditvergleiche. Man erhält einen guten Überblick über sämtliche Anbieter, bei denen man als Privatverbraucher einen Ratenkredit aufnehmen kann. Darunter die großen Filialbanken, aber auch viele Online-Direktbanken und Spezialbanken. Man sollte auf keinen Fall gleich das erstbeste Kreditangebot seiner Hausbank annehmen, sondern überlegen, ob es nicht mehr Sinn macht, einen günstigen Kredit über eine Bank aufzunehmen, die sich auf Konsumentenkredite spezialisiert hat. Hausbanken bieten zwar eine ganze Reihe verschiedener Dienstleistungen. Die Spezialbanken können aber eine bessere Beratung und meistens auch günstigere Konditionen anbieten. Beispielsweise die Creditplus bietet günstige Kredite an. Übers Internet kann man hier schon Kredite ab 5,7% bekommen.
Wenn man will, kann man einen Ratenkredit auch vor der Frist abzahlen, meist allerdings erst nach etwa sechs Monaten. Die Bank wird aber nicht auf die Bearbeitungsgebühr für den Ratenkredit verzichten. In Deutschland sind Ratenkredite an Privatpersonen als Verbraucherdarlehen nach dem BGB § 488 geregelt. Dies garantiert dem Verbraucher ein Widerrufsrecht, und dass der Effektivzins angegeben sein muss.